Erster Weg

Wenn möglich, ruft uns einfach an und macht einen individuellen Beratungstermin mit uns aus oder kommt in der Fahrschule zu den Bürozeiten vorbei. Wir informieren euch jederzeit gerne auch telefonisch und ganz unverbindlich.

Mit dem Unterricht und den Fahrstunden könnt ihr jederzeit anfangen. Zu den Prüfungen dürfen wir euch allerdings erst dann vorstellen, wenn eure Papiere von den Behörden geprüft worden sind. Dazu sollte ihr nach der Anmeldung schnellstmöglich die folgenden Behördengänge erledigen:

"Antrag auf auf Erteilung der Fahrerlaubnis" (bekommt ihr bei der Anmeldung von uns) bei der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung (Einwohnermeldeamt) abstempeln lassen (ca. 10,-€)

Danach müsst ihr bei der für euch zuständigen Führerscheinstelle folgende Unterlagen abgeben/vorlegen:

  • Personalausweis / Reisepass
  • biometrisches Passbild (35x45mm)
  • Sehtest
  • Bescheinigungen über 1. Hilfe Kurs (Kurse können bei uns in der Fahrschule absolviert werden, für aktuelle Preise bitte bei uns anfragen)
  • bei BF17 die entsprechenden Begleitpapiere (bekommt ihr bei der Anmeldung von uns)

Nach Abgabe aller Papiere bei den Behörden, muss man mit einer Bearbeitungszeit von 4-6 Wochen rechnen. In dieser Zeit versucht ihr möglichst alle 14 Pflichtthemen (Theorie) zu besuchen und auch schon entsprechende Fahrstunden zu absolvieren. Natürlich gehört das Lernen zu Hause auch dazu.

Sobald die Papiere geprüft sind, bekommen wir vom TÜV das Okay. Danach ist der Antrag 1 Jahr lang gültig. Nach bestandener Theorieprüfung ist der Antrag wiederum ein Jahr gültig. Wir versuchen dann schnellstmöglich einen Prüfungstermin (zunächst Theorie, dann Praxis) mit euch auszumachen.